Aufgesetzt

Das gut 800 Einwohner kleine Gorduno ist ein Ortsteil der Gemeinde Bellinzona im Kanton Tessin – landschaftlich, klimatisch, kulinarisch und baukulturell ein Sehnsuchtsort. Für das knapp 700 Quadratmeter große Grundstück seines Bauherrn galt das jedoch nicht: Der Schweizer Architekt und Hochschullehrer Michele Arnaboldi, der sein Büro in Locarno hat, sah seine Aufgabe vor allem darin, ein Haus zu planen, das sich von dem ungeordneten und belanglosen Kontext aus freistehenden Einfamilienhäusern aus jüngster Bauzeit distanziert.

Michele Arnaboldi Architetti
6648 Minusio
Schweiz

Galerie

Entlang der Straße und zu den umliegenden Grundstücken definiert daher eine umlaufende, dichte Hecke deutlich die Grenze zu den Nachbarn. Das Erdgeschoss befindet sich zudem 70 Zentimeter über Straßenniveau und hebt den privaten Wohnbereich ab vom gedeckten Autostellplatz. Das Gebäude ist auf drei Ebenen organisiert. Im Untergeschoss finden neben dem Technikraum, der Waschküche und einem Abstellraum ein Gästebad und ein Hobbyraum Platz. Er wird über einseitig raumhohe Fenster natürlich belichtet und nutzt eine begrünte Rampe als kleinen, privaten Außenraum. Das Erdgeschoss wurde offen gestaltet: Eingang, Wohnküche und Wohnzimmer gehen ineinander über. Geschosshoch öffnet sich die Fassade rundherum in den Garten, die Terrasse weist nach Süden. Im Obergeschoss sind die Schlafräume und Bäder untergebracht. Dieser intime Bereich will vor Einblicken geschützt sein. Balkone zwischen den großformatigen Fenstern der Zimmer und der dichten, vertikalen und umlaufenden Holzlamellenfassade sorgen für die gewünschte Intimität und schaffen eine Pufferzone zur Umgebung. Die den unterschiedlichen Nutzungen entsprechenden, verschiedenen definierten räumlichen Qualitäten sind somit eindeutig von außen ablesbar: Unter- und Erdgeschoss wurden in Stahlbeton ausgeführt. Die Struktur des auskragenden Obergeschosses hingegen besteht aus vorgefertigten Holzelementen. Während sich das Erdgeschoss durch Transparenz zum Garten auszeichnet, vermittelt das Obergeschoss mit seiner umlaufenden Holzlamellenfassade Geschlossenheit.